Gesunde Schoko Energie Kugeln fĂŒr Kinder 🙂

candy-183589

Sie werden es lieben und gesund ist es auch noch!

 

Rohe Schoko Energie BĂ€llchen

Zutaten:
  • 200g Mandeln
  • 150g Datteln (diese Datteln verwenden wir)
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL Carob
  • 1/2 TL Vanille
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Kakaonibs
  • 1 EL gekeimten und getrockneten Buchweizen (optional)
  • 1 EL gekeimte und getrocknete Braunhirse (optional)
 
Zubereitung:
Das Kokosöl in einem warmen Wasserbad verflĂŒssigen.
Die Mandeln mahlen und mit dem Kakao, dem Carob und der Vanille mischen.
Die Datteln klein schneiden und in einem Blender (diesen Blender verwenden wir) pĂŒrieren.
Alles Zutaten mit den HĂ€nden oder per KĂŒchenmaschine/ Mixer gut verkneten/ mischen.
Die Kakaonibs und die Buchweizensprossen bzw. Braunhirsesprossen unterkneten.
Aus dem Schokoteig BĂ€llchen formen. Fertig!
Am Besten nimmst du fĂŒr diese EnergiebĂ€llchen nur noch eingweichte und wieder getrocknete Mandeln oder NĂŒsse.
 
Warum?
Mandeln, NĂŒsse, Saaten und Körner enthalten PhytinsĂ€ure, welche nur durch Einweichen neutralisiert werden kann. PhytinsĂ€ure hat die Eigenschaft verschiedene Mineralien an sich zu binden, so dass sie fĂŒr unseren Körper nicht mehr zur VerfĂŒgung stehen. Außerdem enthalten diese Lebensmittel Enzyminhibitoren, welche dafĂŒr verantwortlich sind, dass uns NĂŒsse & Co. manchmal schwer im Magen liegen.
Lösung: Ich weiche oft grĂ¶ĂŸere Portionen NĂŒsse oder Saaten 12 bis 24 Stunden ein und dörre sie anschließend in meinem DörrgerĂ€t wieder trocken. Sind die NĂŒsse und Kerne gut durchgetrocknet, lagere ich sie in GlĂ€ser und habe somit immer aktivierte NĂŒsse als Vorrat zu Hause.
Noch zwei weitere Varianten der Schoko Energie Kugeln
 
Kakao- Haselnuss Kugeln
200g HaselnĂŒsse, 160g Datteln, 4 – 6 EL Kakaopulver, 1 bis 3 EL KakaostĂŒcke, 3 EL gemahlene Erdmandeln, 1/2 TL Zimt, 3 bis 4 EL Kokosöl
 
Carob- Mandel Kugeln
200g Mandeln, 160g Datteln, 6 EL Carob, 2 EL getrocknete Buchweizensprossen, 3 EL gemahlene Erdmandel, 1/2 TL Vanille, 3 bis 4 EL Kokosöl
Beide Varianten könnt ihr wie oben beschrieben zubereiten.