Anthony Williams & der Selleriesaft

Vielleicht kennst du ja bereits Anthony Williams Bücher über „Mediale Medizin“

Sie sind alle Bestseller, obwohl sie ärztlichen Erkenntnissen widersprechen und seit neuestem empfiehlt er dringend täglich frischen Selleriesaft zu trinken. Was ist da dran ? 

Ich habe selbst auf Anfrage einer Freundin vor einem Jahr einige seiner Bücher gelesen um ihr meine Meinung dazu zu sagen.

Im Großen und ganzen stimmt in seinen Büchern vieles mit dem überein was ich selbst an Erfahrungen gemacht habe und auch empfehle.
Vielleicht ist es auch sein Talent Wissen auf angenehme und verständliche Art zu vermitteln, auf jeden Fall fühlt es sich gut und richtig an was er schreibt.

Ich empfehle auf jeden Fall seine Bücher sehr gerne, vor allem wenn jemand betroffen ist beim Thema Leber, Schilddrüse oder einfach interessiert ist die Ursachen von Krankheit kennenzulernen.

Seine wichtigsten Bücher auf deutsch dazu sind:

Eigentlich ist William ein ganz normaler Amerikaner doch er behauptet William, er habe die Gabe, mit einem Geist zu sprechen. Dieser übermittle ihm medizinische Informationen, die der allgemein anerkannten Schulmedizin oft widersprechen. Er bezeichnet sich selbst als medizinisches Medium, daher sein Pseudonym Medical Medium. Ein Medium ist ein Mensch, der behauptet, mit übernatürlichen Wesen kommunizieren zu können.

Anthony William

 

Ob man jetzt daran glaubt oder nicht, Fakt ist die Schulmedizin beschäftigt sich immer noch meist mit Symptomen und sehr wenig den wahren Ursachen von Krankheit.

Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Krankheit ist den wenigsten Ärzten bekannt, obwohl man damit alleine seit Jahrzehnten wahre Wunder vollbringt.

So gesehen ist die Behauptung von Williams, dass roher Selleriesaft ein wahres Wundermittel sei, wenn man es täglich auf nüchternen Magen trinkt , nicht so schwer vorstellbar und auch Millionen von Anhängern seiner Bücher , Facebook & Instagramm Accounts sind zumindest beeindruckend.

Ich selbst habe es ja vor allem dank vieler frisch gepresster Gemüsesäfte, Weizengras usw. geschafft mich von meinen Krankheiten zu befreien und daher weiss ich um die Kraft der Pflanzennahrung und vieles leuchtet einfach ein.

Doch was ist jetzt dran am Selleriesaft ?

Dazu meine eigene Erfahrung.
Es ist ja nichts neues dass Staudensellerie aufgrund seiner Eigenschaften unglaublich gesund ist wie du gleich sehen wirst.

Ich selbst trinke immer wieder Selleriesaft auf nüchternen Magen und fühle mich danach sehr erfrischt und belebt.

Ich werde um der Empfehlung von Williams zu folgen die kommenden Monate täglich Selleriesaft trinken und euch dann genauer berichten, ob ich weitere Erfahrungen damit gemacht habe.

Doch nun zu den Fakten über Sellerie und den Empfehlungen von Anthony Williams.

Frischgepresster Selleriesaft – ein wahrer Alleskönner

Zuge­ge­be­ner­ma­ßen für viele ist es eine Überwindung frischen Selleriesaft auf nüchternen Magen zu trinken, doch wenn die Behauptung von Anthony Williams stimmt, dann solltest du es probieren, wenn auch in geringerer Dosierung zu Beginn, um dich langsam daran zu gewöhnen.

Am wir­kungs­volls­ten ist der frisch­ge­press­te Sel­le­rie­saft (aus Stau­den­sel­le­rie in Bio­qua­li­tät) pur getrun­ken, Antho­ny Wil­liam emp­fiehlt, täg­lich nüch­tern 0,5 Liter zu trin­ken.

Wie gesagt glaube ich, das es  sinn­voll ist, sich mit der Men­ge nach sei­nem eige­nen Gefühl zu rich­ten bzw. es aus­zu­tes­ten. Für man­che ist es bes­ser, erst mal mit einem Schnaps­glas täg­lich zu begin­nen – jeder Kör­per ist anders. Wer den Geschmack gar nicht ver­kraf­tet, kann auch mischen: 50 % Sel­le­rie und 50 % Gur­ke – gege­be­nen­falls mit frisch­ge­press­ter Zitro­ne und etwas Ing­wer.

Nutzen des frischgepressten Selleriesafts

  • Sel­le­rie hat eine anti-ent­zünd­li­che Wir­kung.
  • Die Ver­dau­ungs­kraft wird dadurch gestärkt, dass aus­rei­chend Salz­säu­re zum Auf­spal­ten der Nah­rungs­be­stand­tei­le im Magen bereit­ge­stellt wird.
  • Sel­le­rie ent­hält eine gro­ße Men­ge ver­schie­de­ner Mine­ral­sal­ze, die in ihrer spe­zi­fi­schen Zusam­men­set­zung anti­sep­tisch wir­ken kön­nen, da sie Sal­ze die Zell­mem­bra­ne von schäd­li­chen Mikro­or­ga­nis­men, wie z. B. den Eppstein-Barr-Virus, HHV-6, Strep­to­kok­ken angrei­fen und so zum Abster­ben brin­gen.
  • Die in Sel­le­rie ent­hal­te­nen Mine­ral­sal­ze stär­ken das zen­tra­le Ner­vens­sys­tem und unter­stüt­zen die Funk­ti­on der Leber, Nie­ren und Neben­nie­ren.
  • Sel­le­rie wirkt adap­to­gen auf den Blut­druck, d. h blut­druck­sen­kend bei zu hohem und stei­gernd bei zu nied­ri­gem Blut­druck.
  • Sel­le­rie kann die Absorp­ti­on diver­ser Nah­rungs­be­stand­tei­le ver­bes­sern, z. B. auch Vit­amin B 12 und Zink.

(Die­se Lis­te wird in Antho­ny Wil­liams Büchern noch um etli­che Punk­te erwei­tert, aus­ge­führt und detail­liert erklärt.)

Also – ein Ver­such lohnt sich auf jeden Fall und die tausenden positiven Erfahrungsberichte im Internet könnten auch ein positives Signal sein !

Wie auch immer, ob du jetzt eine zeitlang täglich Selleriesaft trinkst oder nicht, Sellerie sollte auf jeden Fall Bestandteil einer gesunden Ernährung sein, bevorzugt im frisch gepressten Saft und grünen Smoothie.

Ich erinnere mich auch gerne an Dr. Norman Walker, der zu Staudenselleriesaft geschrieben hat, dass Sellerie Saft frisch entsaftet zahlreiche Vorteile hat und z.B. auch bei Arthritis und anderen Erkrankungen wahre Wunder vollbringen kann.

Noch ein Wort zu Anthony Williams, falls du mehr über ihn wissen möchtest:

Anthony William: „Medical Medium“ wurde zum Bestseller-Buch

Antony William hat vier Bücher geschrieben, von denen es drei auf die New York Times-Bestsellerliste geschafft haben, unter anderem in der Kategorie Gesundheit. Und das, obwohl er kein Arzt ist und seine Thesen nicht wissenschaftlich belegt sind. Im Gegenteil: Der amerikanische Apotheker Scott Gavura widerlegt William sogar auf einem Fachportal und bezeichnet ihn als „Pseudowissenschaftler“.

Das schadet seinem Erfolg jedoch nicht, im Gegenteil: Der Amerikaner berichtet in seiner wöchentlichen Radiosendung über je eine Krankheit oder ein Symptom, erklärt die „wahren“ Ursachen – und wie man sie (angeblich) heilt. Seit vergangener Woche sieht man den Wunderheiler auch auf Netflix in der Dokumentation „Heal“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doku-Trailer: „eine spirituelle Reise“.

Zu seinem Werdegang gibt William öffentlich eigentlich nichts preis. Auf seiner Website steht nur, dass er bereits als Vierjähriger die Krebserkrankung seiner Großmutter erkannt haben soll, welche später auch ärztlich diagnostiziert wurde. Laut eigener Angabe untersucht und heilt er seitdem Menschen. Seit 2012 gibt es seine Facebook-Seite. Zwei Jahre später fing er an, auf Instagram zu posten, und seit 2015 hat er einen Youtube-Kanal. Im selben Jahr veröffentlichte er auch sein erstes Buch.

Im Grunde beruhen Williams Tipps auf folgender Annahme:

Der Mensch nimmt über die Ernährung Gifte auf, zum Beispiel Schwermetalle oder Pflanzenschutzmittel, was ja bekannt ist. Diese setzen sich in unseren Entgiftungsorganen fest, dazu gehören unter anderem die Leber und die Niere. Sind diese Organe überfordert, führen die Gifte zu verschiedenen Krankheiten. Laut William kann man sich selbst durch die Ernährung entgiften und dadurch heilen. Dass Krankheiten genetisch bedingt sind, glaubt er nicht und steht ja auch für viele Naturheilkundler außer Frage.

Ernährung nach Anthony William: Hauptsache Obst und Gemüse

Eine Ernährungsumstellung, wie er sie empfiehlt, ist in jedem Fall vernünftig:

Möglichst viel verschiedenes, frisches und rohes Gemüse, Obst, Kräuter und natürliche Gewürze soll man essen. Ob Gurken, Bananen, Äpfel, Orangen, Zitronen, Spinat, Koriander, Artischocken oder Süßkartoffeln – jede Sorte scheint ihm zufolge der Leber gut zu tun.

Etwas anderes soll man allerdings laut William am besten gar nicht mehr zu sich nehmen: Entgegen der Meinung vieler Ernährungswissenschaftlerinnen glaubt er, dass viele Fette oder Proteine ungesund sind, vor allem in weiterverarbeiteten Produkten. Zudem spricht er sich für eine Ernährung ohne Gluten, und wegen der Genmanipulation auch ohne Soja oder Mais aus. Seine Rezepte sind also vegan und enthalten keine Getreide- oder Sojaprodukte, was ich selbst für sehr positiv halte.

Ob man ihm jetzt alles glaubt oder nicht,es sollte der Schulmedizin schon zu denken geben. Unter Heilpraktikern/Naturheilkundlern gilt die Ernährung schon lange als wichtiger Bestandteil der Gesundheit und Heilung. Und mal ehrlich, wer glaubt denn ernsthaft, dass das, was wir täglich zu uns nehmen, keinen Einfluss auf unseren Körper hat?

Meine eigenen Erfahrungen jedenfalls bestätigen im Großen und Ganzen das was Anthony Williams empfiehlt, aber probiere es selbst aus !

Bleib einfach gesund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EINFACH GESUND & GLÜCKLICH 

Nützliche Informationen rund um ganzheitliche Gesundheit.

Ich zeige dir den einfachen, direkten Weg .
Abbonniere jetzt meinen Gratis Newsletter!

Der versand erfolgt ihm Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Neues Buch „Die 10 Tage Transformation“ mit 21 Studienreferenzen

10 Tage Transformation mit „SUPERFOODS“ auf Zellebene

  • Deinen Körper reinigen
  • Den Stoffwechsel optimieren
  • Die natürliche Entgiftung des Körpers unterstützen
  • Dein Verlangen nach denaturierter Nahrung reduzieren
  • Optimale Energie genießen
  • Gesunde Verdauung
  • Guter Schlaf
  • Gute Konzentration

Ein sauberer und grüner Weg. Dauerhaft und nachhaltig.