8 Nahrungsmittel die dich entgiften & 10 die dich vergiften

 

8 Nahrungsmittel welche deinen Körper entgiften & 10 welche dich vergiften

 

 

Wenn du meine Geschichte kennst, dann weisst du, dass ich 10 Jahre in meinem Leben unter Vergiftung gelitten habe. Leider konnte mir zu diesem Zeitpunkt niemand den Zusammenhang zwischen meinen Erkrankungen und einer Belastung meines Körpers mit Umweltgiften erklären.

Viele Menschen habe ich es zu verdanken, dass ich wieder völlig gesund wurde, doch einigen wenigen bin ich besonders dankbar für ihren Einsatz Menschen zu ganzheitlicher Gesundheit zu verhelfen.

 

Diese besonderen Menschen, von denen ich nicht alle persönlich kenne, haben mir durch ihre Bücher, Seminare, Inspirationen geholfen zu erkennen was Gesundheit wirklich bedeutet.

 

Zu den 5 Menschen die am meisten zu meiner Entwicklung und Heilung beigetragen haben und die auch du kennen solltest gehören:

1.Dr. Ann Wigmore ( Hippokrates Institut)

2.Dr. Norman Walker

3.Dr. Max Gerson

4.Dr. Brian Clement

5. Markus Rothkranz ( danke für die ständige Motivation/Inspiration)

Natürlich gäbe es noch viele andere zu nennen, doch die oben genannten Menschen beeinflussen mich bis heute.

 

Alles begann bei mir mit dem Thema Entgiftung und so ist es bis heute geblieben.

2 mal im Jahr mache ich eine ganzheitliche Entgiftung/Darmreinigung, was ich dir auch nur empfehlen kann.

 

Eine sanfte Variante die ich bis heute vor allem für Einsteiger empfehle ist die

Amazonas Darmreinigung” (Weiterverlinkung

 

Sie ist einfach, gründlich und effektiv und ich kenne viele die damit sehr gute Ergebnisse erzielt haben, überzeuge dich selbst.

 

 

 

 

 

Der Grund, warum wir unseren Körper regelmäßig entgiften sollten, sind z.B. die folgenden 10 Gifte die uns heutzutage besonders schaden. Meide sie so gut du kannst im Alltag.

 

Es handelt sich um folgende:

 

1. GMO alias Gentechnisch veränderte Organismen. Diese findest du vor allem in gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln wie z.B. Soja, Weizen usw. Die Idee von GMO war damals Probleme wie den Welthunger zu lösen, doch wie die Erfahrungen gezeigt haben, sind gentechnisch veränderte Nahrungsmittel für unsere Gesundheit extrem schädlich. kaufe daher nur Bio Produkte und achte darauf, dass diese nicht verändert wurden. Trauben ohne Kerne sind z.B. auch genveränderte Pflanzen. Sei wachsam und meide vor allem Sojaprodukte außer unpastuerisierte Sojasauce welche sehr gesund ist.

2.Getreide wie Weizen zählt seit Jahrtausenden zum Nahrungsmittelangebot für viele Menschen. Leider wurde durch Überzüchtung und hybride Sorten der Weizen zu einem der größten Probleme für den Menschen. Vieles gesunde wurde über Jahrhunderte aus dem Weizen gezüchtet, und übrig geblieben ist ein Weizen, der mehr Probleme anrichtet als uns nährt. Gluten ist dabei nur ein Faktor, doch klar ist, dass Weizen zu Brot, Nudeln etc. verarbeitet nicht gesund ist und große Probleme verursacht. Immer mehr Menschen reagieren mit Allergien, Darmerkrankungen auf diesen verzüchteten Weizen. Wenn du Weizen essen möchtest, dann nur in Bio Demeter Qualität und in gekeimter Form. Weizen gekeimt, als Sprossen oder Weizengras ist ein Wundermittel und kann unsere Gesundheit revolutionieren, doch nur in dieser Form ist er gesund. Getreide das erhitzt wird, verklebt und übersäuert unseren Körper. Weizengras und Sprossen dagegen sind basisch und sehr gesund. Den Unterschied kennen leider nur sehr wenige Menschen.

3.Alkohol, dazu kann ich nur sagen, dass jeglicher Alkohol ungesund ist und keine gute Wirkung auf den Körper hat. Lange Zeit dachte auch ich, dass zumindest roter Wein doch aufgrund der Inhaltsstoffe einigermassen gesund sei, doch das stimmt nicht. Die gesundheitsförderlichen Stoffe eines Rotweines werden zunichte gemacht durch die nachteilige Wirkung des Alkohols. Meine Erfahrung ist, dass ich von Alkohol immer leichter weggekommen bin, je mehr ich meinen Körper gereinigt habe. Heute habe ich nicht mehr das geringste Verlangen nach Alkohol. Ich bin daher der Meinung, dass ein Organismus der sehr gesund ist, kein Bedürfnis nach Alkohol hat, im Gegenteil. Das ist meine eigene Erfahrung.

4.Softdrinks, Kaffee, Energydrinks: Da ich früher auch all diese Dinge getrunken habe, weiss ich um die katastrophale Wirkung dieser “Getränke”. Sie enthalten in der Regel sehr viel Koffein, Zucker, Säuren & Farbstoffe. Kaffee enthält zusätzlich relativ viel Oxalsäure, was vielen nicht bewusst ist. All diese Getränke pushen den Körper auf unnatürliche Weise stark nach oben und verändern den PH Wert des Körpers ins Saure. Die Kombination aus Zucker, Farbstoffen, Säuren & Koffein ist sehr gefährlich und führt längerfristig zu einer Schädigung des gesamten Organismus. Meide diese Getränke, wenn du gesund bleiben möchtest. Es gibt heutzutage gesunde Alternativen für Energydrinks, Kaffee usw. Nutze diese gesunden Alternativen

5.Verarbeitete Nahrungsmittel: Im Prinzip ist alles was industriell verarbeitet wurde nicht mehr gesund und kann auch deinen Körper nicht mehr nähren. Es gibt Lebensmittel und Nahrungsmittel. Das ist ein großer Unterschied. Lebensmittel enthalten alles was deine Zellen nährt z-B. Proteine, Enzyme, gesunde Fette, Vitamine, Mineralien, Phytonährstoffe usw. Nahrungsmittel die industriell hergestellt werden, wurden dieser Dinge meist beraubt und künstliche Stoffe hinzugefügt. Esse daher soviel wie möglich frische Nahrungsmittel und verabschiede dich nach und nach von abgepackter Nahrung die bereits tot ist. Nur lebendige Nahrung kann dich lebendig erhalten ( Obst, Gemüse, Sprossen, Wildpflanzen, Nüsse, Samen, Algen).Lerne wie du aus den Grundnahrungsmitteln wieder köstliche gesunde Gerichte zubereiten kannst, vor allem in Rohkostqualität.

6.Künstliche Nahrungsergänzungen: Es liegt leider auf der hand, dass wir bei unserer heutigen Lebensweise und Umweltverschmutzung auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen sind. Es ist traurig aber wahr, da unsere Böden bereits ausgelaugt sind und viele Stoffe gar nicht mehr vorhanden sind. Jedoch kann der Körper mit im Labor nachgestellten künstlichen Vitaminen/Mineralien etc. nichts anfangen, und nicht nur das, sie können sogar Schaden anrichten. Unser Organismus erkennt nur natürliche Stoffe aus ganzen Pflanzen und daher empfehle ich dir, wenn du Nahrungsergänzungen nutzt wie ich, nur hochwertige, aus ganzen Pflanzen stammende Nahrungsergänzungen in Rohkostqualität zu verwenden. Kleiner Tip: Sprossen sind eine meiner wichtigsten Quellen für Mineralien & Vitamine. Dennoch nutze ich täglich eine hochwertige Nahrungsergänzung, allen voran Vitamin C, Magnesium, Mineralien.

7.Künstliche Süßungsmittel : Aspartam und andere künstlichen Süßungsmittel gehören zu den gefährlichen Substanzen welche viele Menschen noch nicht registriert haben. Sie verstecken sich in Kaugummis, Süßigkeiten und anderen Nahrungsmitteln und auch unter immer neuen Namen wie z.B. Nutra Sweet. Diese Süßungsmittel sind sehr gefährlich und können großen Schaden im Körper anrichten. Dass sie dennoch erlaubt sind, zeigt uns, dass die Gesundheit der Menschen nicht geschützt wird, daher müssen wir es selbst tun. Meide diese Süßungsmittel und lese Etiketten. Wenn du dich wie ich nur von gesunden Nahrungsmitteln aus der Natur bedienst, wirst du nicht in Kontakt mit diesen Stoffen kommen, doch alles was ein Etikett hat, solltest du genau prüfen.

8. Tierische Produkte: Es ist kein Geheimnis, dass tierische Produkte, vor allem heutzutage, nicht zu den gesunden Nahrungsmitteln zählen, Lange Zeit hat man gesagt, wir brauchen Fleisch wegen dem Protein und Vitamin B12, doch das ist längst widerlegt. Proteine aus Pflanzen ist genauso hochwertig und sogar leichter zu verwenden für den Körper. Unser Fleisch heutzutage ist in der Regel leider auch belastet mit Hormonen, Antibiotika, die Tiere werden mit genverändertem Mais etc. gefüttert und die energetische Schwingung von Fleisch ist im sehr niedrigen Bereich. All diese Dinge sind ein Grund auf Fleisch zu verzichten oder sich zumindest eine sichere Quelle zu suchen und den Verzehr stark zu reduzieren.

9. Zucker jeder Art: Alle Zuckerarten, egal wie sie heißen sind für den Körper Gift. Klinische Studien zeigen ganz klar, dass jeder Zucker, auch Fruchtzucker Krebs fördert. Ein gesunder Mensch kann natürlich hier und mal etwas Obst oder anderen Zucker vertragen, doch du solltest den Verzehr stark reduzieren. Bei starker Krankheit, sollte der Zucker auf null heruntergefahren werden. Wir nehmen heute so viel Zucker zu uns wie noch nie zuvor. Selbst in Ketchup, Dosennahrung, Pizza usw. finden wir Zucker. Viele sind sich auch nicht bewusst, das Brot, Nudeln Reis etc. auch in Zucker umgewandelt wird und das Fass dann oft zum Überlaufen bringt. Lasse dich nicht von der Werbung beeinflussen, dass bestimmte Zuckerarten viel gesünder seien, die Devise lautet: So wenig wie möglich  oder Stevia, da dieser tatsächlich keine nachteilige Wirkung hat. Nur leider mögen Stevia viele nicht.

10. Billige Proteinpulver: Im Sportbereich ist es weitverbreitet, dass Sportler die eigentlich ihre Gesundheit verbessern wollen, denn dafür macht man Sport, viel wieder zunichte machen, weil sie auf die Versprechen der Werbeindustrie hereinfallen. Molke ,- Sojaeiweiss gehören zu den am meisten verwendeten Proteinpulver. Mal abgesehen davon dass beide nicht gesund sind, sow werden in beiden Fällen oft isolate verwendet, von denen man behauptet, dass diese gut wären. Soja hat übrigens eine fatale Wirkung auf den Hormonhaushalt, ein wichtiger Grund Soja aus seinem Alltag zu verbannen. unpasteurisierte Sojasauce ist eine Ausnahme, diese ist sehr gesund. Meide daher billige Proteinpulver und ersetze diese durch eine gesunde, pflanzliche Ernährung oder wie ich durch Proteinpulver auf Hanf, Erbsen, Reisproteinbasis in Rohkostqualität.

 

Der Unterschied von Diäten zu Detox/Entgiftungskuren sind gewaltig.

Bei Diäten und ich beobachte dies auch im Fitnessbereich, geht es oft nur um Kalorien & Gewichtsabnahme.

 

Gesundheit steht bei Diäten nicht im Vordergrund.

 

Bei Detoxkuren ist es umgekehrt. Gesundheit ist unser Ziel und Gewichtsabnahme passiert dabei auf natürliche, sanfte Weise als Nebenerscheinung.

Ist eigentlich klar.

Ein gesunder Mensch ist in der Regel eher schlank, die unterschiedlichen Körperstaturen muss man natürlich berücksichtigen,da gibt es kräftigere Menschen und dünnere, doch Übergewicht ist nicht normal,  und in der Regel nur eine fatale Nebenwirkung unseres ungesunden Lebensstils. Organische Funktionsstörungen sind da ausgenommen, doch diese sind sehr selten.

 

Im folgenden stelle ich dir 8 Lebensmittel vor, welche deine Gesundheit auf ein neues Level bringen und dich ein Leben lang gesund erhalten:

1.Grüne Nahrung: damit meine ich nicht nur den immer genannten Spinat, sondern alle grünblättrigen Blattgemüse, Wildpflanzen, Mikrogrün, Weizengras etc. Diese enthalten so ziemlich alles was die normale Ernährung nicht mehr bieten kann. Proteine, gesunde Fette, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Phytonährstoffe, Enzyme, Ballaststoffe und im frischen Zustand noch Biophotonen , sprich die Energie der Sonne. Diese Pflanzen nähren jede Zelle deines Körpers und reinigen sie zugleich. Kein anderes Nahrungsmittel ist dazu in der Lage

2.Biologisch angebaute pflanzliche Nahrung: Nahrung sollte generell immer biologisch sein, so wie vor ca. 150 Jahren. Nur Pflanzen enthalten Ballaststoffe, die wichtig für deinen Darm sind und alle wichtigen Nährstoffe zum Leben. Auch jene Stoffe die dich vor Krankheiten schützen sind nur in Pflanzen vorhanden, vor allem Grünpflanzen. Achte auf eine vollwertige Ernährung und esse wenig bis keine verarbeitete Nahrungsmittel mehr. Schritt für Schritt.

3. Rohkost: Deine Nahrung sollte überwiegend aus Rohkost bestehen. Leider ist es heute genau andersherum, eine der Hauptgründe warum so viele Menschen krank, müde und depressiv sind. Nur Rohkost, also Nahrung die nicht über 42°C erhitzt wird, enthält noch die lebensnotwendigen Enzyme. Bekommt dein Körper zuwenig davon, wirst du schnell alt und krank. Das höchtset an Nahrung was du bekommen kannst sind “living foods”, das ist Rohkost aber in seiner ganz lebendigen Form wie z.B. Sprossen, Wildpflanzen, Gemüse aus dem Garten

4. Allergene Nahrung: Es gibt viele Menschen die allergisch auf manche Nahrungsmittel reagieren. Das kann unterschiedliche Gründe haben. Meide vor allem Nüsse in großen Mengen oder Nahrung auf die du allergisch reagierst.

5.  Salz: Salz ist gesund, allerdings nicht das Tafelsalz aus dem Supermarkt. Tafelsalz wurde soweit raffiniert, dass fast alle wichtigen Mineralien dabei verloren gehen und nur noch das reine Natrium übrig bleibt. Wichtig sind aber alle ca. 84 Elemente und die findest du nur in naturbelassenem Himalayasalz, Wüstensalz etc. Natrium beziehst du in gesunder Form auch über Staudensellerie, welcher zugleich den wichtigen Gegenspieler Kalium enthält.

6. Glutenfreie Nahrungsmittel: Gluten ist seit einiger Zeit in aller Munde und es wird für viele gesundheitliche Probleme verantwortlich gemacht. Meide daher alle glutenhaltigen Nahrungsmitteln, in erster Linie Getreide. Getreide wenn du es erhitzt schadet deiner Gesundheit da es sauer wirkt und den Körper schädigt, wenn du es dagegen keimst, dann werden die schlechten Stoffe abgebaut und als Sprossen wirkt es basisch, also genau andersherum. Der Unterschied ist wichtig zu wissen. In einem der erfolgreichsten Gesundheits Instituten wird z.B. Weizengrassaft als eines der wichtigsten “heilmittel” eingesetzt seit über 50 Jahren. Also Weizen ist nicht gleich Weizen, es kommt auf die Form an.

7. Achte darauf zuckerfreie Nahrungsmittel zu essen. Früchte sind in Maßen ok, aber die solltest du auf ein Minimum reduzieren, vor allem wenn du noch nicht vollständig gesund bist. utze vor allem zuckerarmes Obst wie Beeren.

8. Fleischlos essen, ist wohl eine der besten Dinge die du für deine Gesundheit tun kannst. Auch wenn ich keine 100% vegane Ernährung habe, da ich mich nicht eingrenzen lassen möchte, so ernähre ich mich doch zu ca. 99 % pflanzlich, aber nur weil ich spüre dass es mir damit am Besten geht. Fleisch sollte zumindest stark reduziert werden und bei Krankheit für eine längere Zeit aus der Ernährung gestrichen werden. Der Mythos Fleisch als einzige Eiweissquelle ist längst widerlegt. Der stärkste Mann Deutschlands ist übrigens Veganer, nur soviel dazu ;

Bleib einfach gesund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EINFACH GESUND & GLÜCKLICH 

Nützliche Informationen rund um ganzheitliche Gesundheit.

Ich zeige dir den einfachen, direkten Weg .
Abbonniere jetzt meinen Gratis Newsletter!

Der versand erfolgt ihm Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Neues Buch „Die 10 Tage Transformation“ mit 21 Studienreferenzen

10 Tage Transformation mit „SUPERFOODS“ auf Zellebene

  • Deinen Körper reinigen
  • Den Stoffwechsel optimieren
  • Die natürliche Entgiftung des Körpers unterstützen
  • Dein Verlangen nach denaturierter Nahrung reduzieren
  • Optimale Energie genießen
  • Gesunde Verdauung
  • Guter Schlaf
  • Gute Konzentration

Ein sauberer und grüner Weg. Dauerhaft und nachhaltig.